Praktikanten und Bufdi

Bufdi

Der "Zivi" geht, der "Bufdi" kommt

"Der Bundesfreiwilligendienst wurde von der Bundesregierung als Nachfolger für den Zivildienst eingeführt. Er soll es nicht nur ermöglichen, dass ehemalige Zivildienststellen weiterhin besetzt werden können, sondern auch die bereits bestehenden Freiwilligendienste wie FSJ und FÖJ ergänzen."

Bisher sind wir in unserer Arbeit auch von Zivildienstleistenden unterstützt worden. Zu deren Aufgaben gehören u.a. die Unterstützung in Schulstunden, die Begleitung autistischer Kinder in den Pausen, die Essensbetreuung, Hausmeistertätigkeiten und Fahrdienste. Durch das Wegfallen des Zivildienstes hat die Bundesregierung den Bundesfreiwilligendienst ins Leben gerufen.
Wer Interesse an einer interessanten und bereichernden Tätigkeit hat, der kann sich gerne bei uns melden.



Praktikanten

Zusätzlich zu unseren "Bufdis" und "FSJlern" bieten wir auch Praktikumsstellen. Praktikanten können in einem Zeitraum von 2 Wochen bis zu einem Jahr bei uns agieren. Sie unterstützen uns in Schulstunden, Pausen und Ausflügen. Zu den Praktika gehören Schulpraktika, studienbegleitende Praktika und berufsbegleitende Praktika.

 

Erfahrungsbericht

Abitur und nun? Ausbildung oder Studium? Oder lieber doch erst einmal Geld durch einen Minijob verdienen? Diese Fragen stellen sich viele meiner Freunde und Stufenkameraden und sind für fast genauso viele nicht so leicht zu beantworten.

Das Studieren traf auf mich persönlich am ehesten zu, auch der Studiengang war für mich klar. Allerdings war mir wiederrum bewusst, dass mein Notendurchschnitt nicht sofort für das angestrebte Psychologiestudium reichen würde. Daher werde ich Wartesemester brauchen. Was macht man jetzt sinnvolles in diesem Jahr Leerlauf?
Es gibt schließlich keinen Zivildienst mehr, doch welche Alternativen gibt es?
Ich habe mich für einen Bundesfreiwilligendienst entschieden und sogleich im Internet nach freien Stellen gesucht. Dabei fiel mir die Theodor-Frings Privatschule in Dülken sofort ins Auge. Die Beschreibung von sozialer Arbeit mit Schülern und Nachhilfekindern empfand ich, als erfahrener Pfadfinderleiter, als sehr passend und so bewarb ich mich sogleich auf diese Stelle.

Am 01.10.2016 begann dann mein Bundesfreiwilligendienst in der Schule. Sogleich wurde ich freundlichst auf- und an die Hand genommen. Da ich mein Schulleben lang auf eine öffentliche Schule ging, wunderte mich zunächst der familiäre und vertraute Umgang zwischen Lehrern und Schülern, doch im Nachhinein empfinde ich diese Beziehung als sehr vorteilhaft und nachhaltig.
Zu meinen Hauptaufgabenfeldern gehört die Begleitung von Lehrpersonal in die Klassen, die Hausaufaufgabenbetreuung kleinerer Gruppen nach der Schule, sowie der Nachhilfeunterricht am Nachmittag. Leider sind auch hier die laufenden Hausarbeiten in dem Denkmalgeschützten Gebäude nicht zu vermeiden, allerdings packt dort jeder mal mit an.

Ich hoffe, dass die Arbeit mit den Kindern, wenn ich mich etwas mehr eingelebt habe, ausführlicher wird. Zudem bin ich gespannt was das geplante Jahr in dieser Schule für mich noch offen hält und welche Erfahrungen es für mich mit sich bringt.

© 2018 Theodor-Frings Privatschule Viersen